Wofür gebe ich eigentlich KEIN Geld aus?

Wofür gebe ich eigentlich KEIN Geld aus?

Die Liste an Dingen, für die eine Durchschnittsperson Geld ausgibt, ist meist sehr lang. Bei mir ist das eher umgekehrt, mir fallen schon fast mehr Dinge ein, für die ich keinerlei Ausgaben habe. Auf diese möchte ich im heutigen Blogpost eingehen, vielleicht ist ja auch etwas für dich dabei 🙂

1. Auto

Vor 5-6 Jahren hatte ich das Ziel, mir nach meinem Führerschein einen Fiat 500 zuzulegen. Gott sei Dank habe ich das nicht gemacht, sondern das angesparte Geld weiter vermehrt. Da ich in einer Stadt wohne, erreiche ich alles zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln– auch zur Skipiste gelange ich problemlos mit dem Bus. Ein Auto wäre für mich einerseits eine finanzielle Belastung, andererseits sitze ich selbst aber auch gar nicht so gerne am Steuer. Mit dem Auto in der Stadt herumzudüsen ist aufgrund von Parkplatzsuchen, Staus, etc. oft auch umständlicher als die Öffis zu bedienen. Auch bei Wanderungen kann ein Auto sogar komplizierter sein als die Öffis, da man nicht einfach an einem anderen Ort in den Bus einsteigen kann, sondern wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehren muss.

2. Rauchen und Alkohol

In meinem Leben habe ich zum Glück noch nie eine Zigarette geraucht– ganz nach dem Motto „wer nicht anfängt kann auch nicht süchtig werden“. Darüber bin ich wirklich sehr froh! Alkohol habe ich bis vor ca. 2. Jahren noch konsumiert, seitdem habe ich nie mehr was getrunken. Das hat mehrere Gründe, einerseits schmecken mir alkoholische Getränke nicht, andererseits habe ich nichts davon- außer einem Kater am nächsten Tag. Die Reaktionen, wenn man sagt, dass man keinen Alkohol trinkt sind übrigens oftmals ein bisschen erschreckend. Jedenfalls spare ich mir dadurch auch eine Menge Geld 🙂

5. Haustier

Da ich kein Haustier habe, fällt dafür auch kein Geld an. Das allerdings nicht nur aus finanziellen Gründen, sondern weil ich mir (momentan) nicht die Zeit für ein Haustier nehmen möchte und auch nicht die Verantwortung tragen möchte. Meiner Meinung nach sollte man sich die Entscheidung, sich ein Haustier anzuschaffen, gut überlegen und den zeitlichen und finanziellen Mehraufwand bedenken.

6. Getränke

In 99% der Fälle konsumiere ich Leitungswasser. Ich habe immer eine Flasche Wasser mit dabei, wenn ich das Haus verlasse, damit ich auch genügend trinke. Mir schmeckt das Leitungswasser, welches bei uns ja direkt vom Berg kommt, auch viel besser als das gekaufte und außerdem kann man dadurch auch viel Geld sparen und tut auch der Umwelt was Gutes. Natürlich ist es auch gesünder als Softdrinks und co & Kaffee schmeckt  mir einfach nicht – zu bitter 😀

7. Weichspüler, Einwegrasierer und Tampons

Das Problem Einwegrasierer habe ich gelöst, indem ich mir einmal einen Rasierhobel gekauft habe. Ich muss also zukünftig nur noch Rasierklingen nachkaufen, die sehr viel günstiger sind. Außerdem fällt dadurch weniger Müll an- ein toller Nebeneffekt. Tampons habe ich durch eine Menstruationstasse ersetzt, die ebenfalls den Vorteil hat, dass weniger Abfall anfällt und man spart auch Zeit, da Einkäufe wegfallen. 🙂

8. Festivals und Konzerte

Um ehrlich zu sein war ich noch nie auf einem Festival- da möchte ich aber auch nicht unbedingt hin da ich kein Fan von so großen, lauten Massenveranstaltungen bin 😀 In meinem Leben war ich einmal bei einem Konzert vor einigen Jahren, das war zwar ganz cool, aber ich habe momentan gar kein Bedürfnis, auf ein Konzert zu gehen und wüsste auch nicht von wem 🙂 

9. Nagellacks, Wimpernverlängerung, 100 verschiedene Körpercremes

Ich habe gemerkt, dass ich keinen Spaß daran habe, mir die Nägel zu lackieren, sondern sie am liebsten natürlich trage. Jedes mal, als ich Nagellack aufgetragen habe hat es keine 5 Minuten gedauert, dass nicht mindestens 10 Dellen drin waren 😀 Das hat mich mit der Zeit so genervt, dass ich mir die Nägel nicht mehr lackiert habe- und mittlerweile hält dieser Zustand schon Jahre an 😀 Auch was Körpercremes angeht- wenn man auf die Werbung hört, bräuchte man gefühlt für jeden Quadratcentimeter Haut eine eigene Creme. Doch nicht mit mir 😀 ich nutze eine Creme für meinen gesamten Körper und siehe da- ich lebe noch 😀

3. Friseur

Seit ca. 8 Jahren färbe ich meine Haare selbst dünkler- meine Naturhaarfarbe ist dunkelblond. In diesen 8 Jahren habe ich meine Haare 3 mal vom Friseur tönen lassen, allerdings war ich mit dem Ergebnissen immer unzufrieden und das, obwohl es 25-30x so viel kostet wie das Selberfärben. Die Entscheidung, mir die Haare weiterhin selbst zu färben, fiel mir also sehr einfach und das macht mir auch total viel Spaß. Beim Haare schneiden ist das sehr ähnlich, entweder verpasse ich mir selbst einen Schnitt oder mein Papa. Wenn man nicht besonders eitel ist und lange Haare hat, klappt das auch ganz gut 😀

4. Netflix Abo

Ich bin irgendwie überhaupt kein Filme- oder Serienschauer. Keine Ahnung warum, aber das reizt mich überhaupt nicht. haha- für viele wirke ich jetzt wahrscheinlich wie ein Alien 😀 Vor vielen Jahren war das noch ganz anders, da habe ich schon gerne mal Assi-TV und co geschaut, aber mittlerweile überhaupt nicht mehr- einen Fernseher besitze ich demnach auch nicht. 

Schreibe einen Kommentar