Investieren für Anfänger

Investieren für Anfänger

Das erwartet dich in diesem Post

Dein Geld für dich arbeiten lassen & mit dem Investieren anfangen?! 

Das Wort „Investieren“ schwirrt häufig in Foren und auf Instagram Beiträgen herum. Aber wie fängt man eigentlich mit dem Investieren an? Ich habe eine kleine Schritt für Schritt Anleitung für dich!

Bildung

Das Investment mit der höchsten Rendite ist höchstwahrscheinlich die Investition in dich selbst. Das heißt: eigne dir Wissen an und bilde dich weiter. Nicht nur finanziell- aber wenn du mit dem Investieren anfangen möchtest, vor allem auch über das Thema Geld und Finanzen. Wir leben in einer Zeit, in der so viele Informationen kostenlos oder kostengünstig verfügbar sind. Entweder im Internet, auf Blogs oder in Büchern. 

Hier findest du meine Buchempfehlungen für Anfänger.

Nettovermögen berechnen & Ausgaben tracken

Parallel zur finanziellen Bildung kannst du dein Nettovermögen berechnen und deine Ausgaben notieren, sodass du weißt, wo du aktuell stehst und deinen Status quo kennst. 

Dein Nettovermögen berechnest du, indem du alle Vermögenswerte und alle Verbindlichkeiten zusammenzählst. Dann ziehst du deine Verbindlichkeiten von deinen Vermögenswerten ab. Die Summe die hierbei rauskommt, ist dein Nettovermögen, das entweder positiv, negativ oder gleich 0 sein kann. 

Deine Ausgaben kannst du mit einer App, einer Excel-Tabelle oder einem einfachen Blatt Papier tracken. Wenn du dich hier für meinen Newsletter einträgst, bekommst du meine kostenlose Haushaltsbuchvorlage, die ich auch verwende, zugeschickt.

Notgroschen aufbauen

Nun geht’s an den Notgroschen. Wenn du Klarheit über deine Ausgaben hast, kannst du dich dem Aufbauen eines Sicherheitspuffers widmen. Mehr zum Thema Notgroschen erfährst du in diesem Video. 

Je nachdem wie deine Berufliche Situation aussieht, sollte dein Notgroschen 3-6 Monatsausgaben entsprechen. Wenn du selbstständig bist, Kinder und Haustiere hast, dann ist vielleicht ein noch höherer Puffer ratsam. Natürlich auch abhängig von deinem Sicherheitsbedürfnis. 

Aber wie schaffst du es, einen Notgroschen aufzubauen?

Entweder reduzierst du deine Ausgaben oder steigerst deine Einnahmen – oder beides.

  • Ideen zum Ausgaben senken: Verträge und Abos checken bzw. kündigen, Konsumgewohnheiten hinterfragen,…
  • Ideen zum Einnahmen erhöhen: Wohnung ausmisten & verkaufen, Nebenjob, Plasma spenden,.. 

Nun kommt es auch darauf an, ob du Schulden hast. Wenn du verschuldet bist, könntest du zum Beispiel 80% für die Tilgung deiner Schulden verwenden und mit den restlichen 20% deinen Notgroschen aufbauen.

Wenn du keine Schulden hast, kannst du auch parallel zum Aufbau deines Notgroschens mit dem Investieren anfangen, zum Beispiel indem du anfangs nur 25€ pro Monat investierst. Dann gewöhnst du dich schon mal daran und lernst einiges dazu. Ich persönlich denke aber, dass der Aufbau deines Notgroschens Vorrang haben sollte.

Investieren

So, nun sind wir endlich beim Investieren angekommen. Es gibt viele Möglichkeiten, dein Geld gewinnbringend anzulegen. Verschiedene Assetklassen wären zum Beispiel: Immobilien, Aktien, ETFs, Gold usw. Jede hat Vor- und Nachteile.

  • ETFs:

    breit diversifiziert, viele Unternehmen auf einen Schlag, wenig Zeitaufwand, einfach, eventuell schwarze Schafe, die man nicht im Depot haben möchte, man erzielt die Rendite des Marktes.

  • Aktien:

    man kauft sich nur die Aktien, die man wirklich haben will, mehr Zeitaufwand, Diversifikation schwieriger, Überrendite theoretisch möglich, schaffen aber nur die wenigsten.

    Depot eröffnen

    Wenn du in ETFs oder Aktien investieren möchtest, brauchst du dafür ein Depot bei einem Broker. Hierüber kannst du dann deine Wertpapiere kaufen. Wo du dein Depot eröffnen solltest, hängt von ein paar Faktoren ab. Zum Beispiel in welchem Land du wohnst, ob du per Einmalkäufe oder per Sparplan investieren möchtest und ob du Aktien oder ETFs bevorzugst. Hier findest du einen Depotvergleich. 

    Du kannst auch Depots bei mehreren Brokern haben, z.B. eines für Aktiensparpläne und eines für Einmalkäufe.

Käufe tätigen bzw. Sparpläne einrichten

Je nach Broker dauert die Depoteröffnung ein paar Tage bis Wochen. Wenn es dann soweit ist, kannst du Einmalkäufe tätigen oder Sparpläne einrichten. Auch dazu gibt es Anleitungen auf Youtube, je nachdem bei welchem Broker du dein Depot hast.

Geduld

Leider muss ich dich zum Abschluss noch enttäuschen: du wirst nicht von heute auf morgen reich. Geduld & Durchhaltevermögen sind gefragt! Es handelt sich um einen langfristigen Prozess. Bleib dran!


Depots und Konten eröffnen

P2P-Kredite

  • 5€ Bonus direkt nach Anmeldung bei Bondora: Hier bei Bondora anmelden.*
  • 0,5% Bonus bei Mintos: Hier bei Mintos anmelden.*

    *Es handelt sich hierbei um Affiliate Links. Wenn du dich über einen der Links oben anmeldest, erhalte ich eine Provision und kann damit den Blog finanzieren. Du hast dadurch keinen Nachteil. Vielen Dank!

Disclaimer: Keine Anlageberatung. Keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzprodukten. Du handelst auf dein eigenes Risiko. Ich übernehme keine Haftung für deine Entscheidungen.

Schreibe einen Kommentar