Warum werden Frugalisten oft kritisiert?

Warum werden Frugalisten oft kritisiert?

Das erwartet dich in diesem Post

Kritik am Frugalismus

„Frugalisten sind geizig und faul“, „Was bringt das Geld, wenn man dann mit 40 Jahren stirbt“ oder „Die sollen mal lieber sich nen Job suchen, der ihnen Spaß macht“, sind Sätze, die ich sehr häufig lese. 

Da ich ein großer Fan von Psychologie bin und gerne analysiere, gehen wir diesen Aussagen heute mal auf den Grund. 

Ich vergleiche diese Kommentare gerne mit folgender Situation. Du bist mit Freunden auf einer Party, alle deine Freunde trinken, doch du lehnst alkoholische Getränke ab. Diese Situation kenne ich ganz gut.  Sehr häufig ist es dann so, dass man dich dazu überreden möchte, auch mitzutrinken. 

Warum werden Frugalisten kritisiert?

Menschen möchten Bestätigung, dass ihr Verhalten richtig ist. Wenn du jetzt daher kommst und sagst, dass du keinen Alkohol brauchst, um glücklich zu sein, dann hältst du den anderen unbewusst einen Spiegel vor. Deine Freunde werden dann mit sich selbst und ihrem eigenen Verhalten konfrontiert und müssen dies in Frage stellen. Das ist natürlich eher unbequem. 

Genau so ist es auch, wenn du bei dem Vorschlag eine Shoppingtour zu machen, ablehnst und sagst, dass du keine Freude am Konsum hast. Wenn du deinen Freunden erklärst, dass du das Geld lieber zur Seite legst, dann werden sie ebenfalls mit ihrem eigenen Verhalten konfrontiert.

Wenn sie dann sagen „Ach, sei doch kein Geizkragen, man muss sich doch was gönnen“, dann sprechen sie in Wirklichkeit eigentlich nicht über dich, sondern rechtfertigen ihren eigenen Konsum. In meinen Augen kann nämlich nur jeder selbst entscheiden, ob er zu sich geizig ist oder nicht. Was der Unterschied zwischen Minimalismus und Frugalismus ist erfährst hier.

Für den einen bedeutet im Jetzt leben shoppen zu gehen. Meine Lebensqualität steigt jedoch nicht, wenn ich mir 10 neue T-Shirts kaufe. Leben bedeutet für mich zum Beispiel, mehr Zeit in der Natur zu verbringen und wandern zu gehen. Und es ist auch vollkommen in Ordnung, dass jeder von uns andere Vorlieben hat.


Erfüllenden Job & gleichzeitig sparen

Ich finde es auch ganz wichtig, dass man einen Job hat, der einen erfüllt. Trotzdem bin ich der Meinung, dass sich die eigenen Interessen und auch die Arbeitsumstände ändern können. Deswegen ist es mir auch ganz wichtig, nebenbei Geld auf die Seite zu legen, damit man jederzeit wechseln kann. 

„Mir wäre langweilig, wenn ich mit 35 aufhören würde, zu arbeiten. Was soll man denn dann den ganzen Tag machen?

Finanzielle Freiheit heißt nicht Rente

Auch wenn man finanziell frei ist, kann man weiter arbeiten. Das vergessen sehr viele. Die meisten Frugalisten machen das aber so. Man könnte auch nur die Arbeitsstunden reduzieren, um mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen, oder um zu reisen. 

Frugalisten betreiben Vermögensaufbau, um sich dadurch mehr Freiheit zu erschaffen. Die Freiheit, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. 

Ich kann jedem nur raten: macht euer eigenes Ding. Versucht nicht, die Leute in eurem Umfeld vom Frugalismus zu überzeugen, lebt ihn einfach selbst vor. Vielleicht kommt das Interesse dann von selbst.

Und was die Kritik von anderen angeht: nimm sie nicht persönlich. Kritik sagt häufig viel mehr über die kritisierende Person aus, als über dich. 

Abschließend noch ein kleines Zitat: „Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, sondern so wie du bist!“


Depots und Konten eröffnen

P2P-Kredite

  • 5€ Bonus direkt nach Anmeldung bei Bondora: Hier bei Bondora anmelden.*
  • 0,5% Bonus bei Mintos: Hier bei Mintos anmelden.*

    *Es handelt sich bei den mit * gekennzeichneten Links um Affiliate Links. Wenn du dich über einen der Links oben anmeldest, erhalte ich eine Provision und kann damit den Blog finanzieren. Du hast dadurch keinen Nachteil. Vielen Dank!

Bist du schon in der Minimal-Frugal Community Facebook Gruppe? Wenn nein, dann wird es höchste Zeit, dass du dazukommst 😀 Hier zur Facebook Gruppe  beitreten.

Gerne kannst du dich auch hier für den Newsletter eintragen.

Hier geht’s zu meinem Youtube Kanal. 

Zu meinem Instagram Account kommst du hier.

Schreibe einen Kommentar